Schritt für Schritt FPV Drohnen Bauanleitung


Komponenten der FPV Racing Drohne

Komponenten & Kosten der FPV Drohne

Zu aller erst möchte ich auch einen kurzen Überblick über die verbauten Komponenten sowie deren Kosten geben. Die nachstehenden Bestandteile belaufen sich zirka auf eine Summe von 330,- € mit Armattan Frame bzw. 240,- € mit Nachbau-Frame und ohne LiPos (Akku).


Rahmen

Die Grundlage für eine FPV Freestyle Drohne bildet der Rahmen oder auch Frame genannt. Dieser dient dazu alle weiteren Bestandteile sinnvoll und zu befestigen, weiters trägt er auch maßgeblich zum Erscheinungsbild der Drohne dar. Die wichtigsten Faktoren des Frames sind, dass er stabil und zugleich sehr leicht sein sollte - deswegen sind viele Rahmen aus dem Leichtmetall Carbon gefertigt.


Ich habe mich für einen Frame „Marmotte“ von Armatton entschieden, dieser kostet rund 109,- $ (zirka 100,- €). Ich habe mich für den Marmotte entschieden, da Armatton eine lebenslange Garantie auf diesen Rahmen hat. Weiters ist er mit 115 Gramm enorm leicht und gut verarbeitet. Solltet ihr für den Rahmen nicht so viel Geld ausgeben wollen, kann ich auch diesen Frame von Martian II* (Affiliate-Link) für zirka 30,- € empfehlen.


Motoren

In Mulitcopter werden Brushless Motoren verbaut. Bei den Motoren ist es wieder wichtig, dass man darauf schaut, dass diese kaum Eigengewicht besitzen. Ich verwende die Motoren F40III 2306 2400KV Brushless Motor* von habe T-Motor, diese sind inkl. Kabel 34,5 Gramm schwer und auch optisch sehr ansprechend.


Propeller

Weitere Bestandteile sind die Propeller, bei denen sollte man darauf achten, dass diese bei einem Quadcopter immer zwei links- sowie zwei rechtsdrehende Propeller gibt und diese in Folge korrekt montiert werden müssen. Propeller gibt es aus verschiedensten Materialien - die preiswerteren Propeller sind meist aus Nylon, ABS oder GFK Mischungen gefertigt. Hochwertigere Propeller bestehen meist aus Carbon. Ich habe mich für die Cyclone T5040C Props* von Dalprop entschieden. Diese sind aus sehr günstig und meiner Meinung nach relativ stabil.


FPV Cam

Solltet ihr die Runcam Micro Swift 3 v2* verwenden, müsst ihr euch einen Adapter von Runcam Micro auf Runcam Mini mit dem 3D-Drucker ausdrucken. Unkomplzierter ist es, wenn ihr euch gleich die Runcam Mini kauft.


LiPo | Akku

Damit die Drohne mit Energie versorgt wird benötigt ihr einen sogenannten LiPo (Lithium Polymer) Akku. Hier möchte ich gleich darauf hinweisen, dass eine verantwortungsvoller Umgang, An dieser Stelle sei bereits darauf hingewiesen, dass ein verantwortungsvolle Benutzung sowie Lagerung unbedingt nötig ist. Ich verwende die LiPo Akkus R-Line* von Tattu und bin bisher sehr zufrieden. Weiters ist der LiPo mit 165 Gramm leicht und kompakt.


(Flug)Steuerung | Flight Controller

Um die Drohne zu steuern bedarf es einer Flugsteuerung bzw. eines Flight Controllers. Die Hauptaufgabe dieser Komponente ist es die Drohne zu stabilisieren und die Motoren und Regler anzusteuern.


Empfänger

Der Empfänger hat die Aufgabe die Signale der Fernsteuerung zu empfangen und diese an die Flugsteuerung weiterzuleiten.


Motor Regler | ESCs

Der ESC auch Motor Regler genannt ist für die Regelung der Motoren zuständig, d.h. der ESC ist ein ein elektronisches Bauteil, welches Signale in einer speziellen Abfolge an die verbauten Motoren sendet, damit sich diese drehen.


Weitere Komponenten

Weiters benötigt man noch einige andere Komponenten, die nicht direkt mit der Drohne verbaut sind, aber ohne diese ein Flug nicht möglich wäre.

  • Fernsteuerung

  • Ladegerät

  • FPV-Brille

Einkaufsliste

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.


ESC & FC combo: Holybro Kakute F4 V2 FC/ Tekko32 35A 4In1: https://www.banggood.com/custlink/mm33WzS0dQ *

Motor: 4x T-Motor F40 Pro III: https://www.banggood.com/custlink/GDmGcUSBdT *

FPV Cam: Runcam Micro Swift 3 v2: https://www.banggood.com/custlink/DDvKpMIgr7 *

VTX: (AKK X2-ultimate International SMA): https://www.banggood.com/custlink/GKD3rU94Fy *

VTX Antenna : https://www.banggood.com/custlink/mmv3WU8g5N *

Frsky Empfänger: Frsky XM+ Micro https://www.banggood.com/custlink/33GDCzi6IV *

Gummi Ringe für Antivibration FC: https://www.banggood.com/custlink/GDvmrzI0aB *

Frame Armattan Marmotte:

https://www.armattanquads.com/marmotte/

Preiswerter Frame: https://www.banggood.com/custlink/mGD3czZe8N * Meine Steuerung/Fernsteuerung: https://www.banggood.com/custlink/3GDmWU8g0s *

Freestyle Propeller: https://www.banggood.com/custlink/KKvvrM9gZu *

Best Lipo: https://www.banggood.com/custlink/D3G3WUOJvG *

Gut und Günstig Lipo: https://www.banggood.com/custlink/KGvDVSml7D *

XT60 Stecker mit Kabel: https://www.banggood.com/custlink/m333rMieQS *

My Charger/Mein Ladegerät: https://www.banggood.com/custlink/DGGGpM8gsb +Netzteil https://www.banggood.com/custlink/GGv3rzI42Y + Adapter: https://www.banggood.com/custlink/K3KDJUSeA7 *

Einkaufsliste Werkzeug


Tools/Werkzeug zum Drohnen Bauen 7€ verwende ich selber: https://www.banggood.com/custlink/33mKJ294lt *

M3 Screws 4-20mm/M3 Schrauben 4-20mm: https://www.banggood.com/custlink/DmKvc2acEC *

Muttern und Standoff Schrauben, die du brauchen wirst 4€: https://www.banggood.com/custlink/DGGKWk8Bg8 *

Heatshrink/Schrumpfschläuche: https://www.banggood.com/custlink/m3DDWUS0NE *


Welches Werkzeug benötige ich für den Zusammenbau?

  • verschieden große Inbusschlüssel

  • Zange, Pinzette, Seitenschneider

  • Schrumpfschläuche, Kabelbinder, Gummiringe

  • Lötkolben, -zinn

Schritt für Schritt FPV Drohnen Bauanleitung

1. Schritt: Zusammenbau der Halterung für die FPV Kamera

Angefangen habe ich mit dem Zusammenbau des Käfigs für die FPV Kamera. Solltet ihr den preiswerteren Frame verwenden, bei dem die Halterung der FPV Kamera bereits angebracht ist, könnt ihr euch diesen Schritt ersparen.

2. Schritt: Vorbereitung und Montage ESC und Flight Controller

Zu erst steckt ihr von hinten nach vorne vier Schrauben durch und platziert auf diesen jeweils einen Gummiring, die Gummiringe sind kein muss, jedoch sorgen diese für eine geringe Vibration. danach könnt ihr auch schon den ESC fest schrauben.

Tipp: Solltet ihr nicht den Armattan Marmotte Rahmen verwenden, rate ich auch euch, dass ihr den ESC hinten am Rahmen ausrichtet. Bei dem Marmotte Frame ist es möglich, dass man den ESC nach vorne ausrichtet, jedoch muss man dann die Motoren in Betaflight Settings umprogrammieren.

Gummiringe verbessern die Vibrationsfreiheit

3. Schritt: Montage der Motoren

Wichtig ist dabei, dass ihr darauf achtet, dass die Motoren mittig sitzen und die mitgelieferten Schrauben ordentlich anzieht - damit sich diese im Falle eines späteren Crashes nicht sofort lösen.

4. Schritt: Vorbereitung der Lötstellen für die Kabel der Motoren und XD60 Stecker

Im nächsten Schritt bereiten wir die Lötstellen für die Kabel der Motoren und den XD60-Stecker vor. Der XD60 Stecker sorgt dafür, dass die Drohne vom LiPo Akku versorgt wird. Den Lötkolben auf die Platine auflegen und Lötzinn dazu geben. Hierbei ist es wichtig, dass man darauf achtet genügend Lötzinn dazuzugeben, da man ansonsten keine glatte Lötstelle bekommt.

Vorbereitung der Lötstellen für die Kabel der Motoren

Vorbereitung Lötstelle XD60 Stecker

5. Schritt: Schrumpfschläuche und Kabelbinder

Bei diesem Schritt können ist die Verwendung von Schrumpfschläuchen nicht zwingend nötig, jedoch bin ich ein Fan von einem sauberen Setup, daher verwende ich Schrumpfschläuche und Kabelbinder um die Kabel der Motoren am Rahmen zu befestigen. Dafür schneide ich mir die Schrumpfschläuche mit dem Seitenschneider auf die passende Größe vor und stülpe diese dann über die Kabel. Danach erhitze ich den Schrumpfschlauch und binde die Kabel zusätzlich mit einem Kabelbinder am Frame fest.


6. Schritt: Ablängen und Löten der Kabel

Um die Länge der Kabel zu bestimmen halte ich die Kabel an die jeweilige Lötstelle und drücke dann mit einem Schlitzschraubenzieher eine Markierung in die Isolierung - dies kann auch mit einem Stift erfolgen. Danach zwicke ich an der Markierung das Kabel mit einem Seitenschneider ab und abisoliere das Kabelende.

Ablängen der Kabel

Danach geht es auch schon an das Löten der Kabel. Hier ist es wichtig, dass man sich genügen Zeit lässt um saubere, glatte Stellen zu löten. Weiters solltet ihr auch darauf achten, dass die einzelnen Lötstellen nicht miteinander verbunden sind.

Jede Seite hat sechs Lötstellen - die Kabel der Motoren werden von links nach rechts angelötet, d.h. dem rechten Motor gehören die rechten Lötstellen und dem linken Motor die linken.

7. Schritt: Ausrichtung Flight Controller und Vorbereitung Lötstellen für den Empfänger

Der Flight Controller sollte so ausgerichtet sein, dass der Pfeil nach vorne zeigt.


8. Schritt: Lötplan Flight Controller

So werden VTX (links unten), RunCam (oben) und FrSky-Empfänger (unten) verlötet. Solltet ihr eine detailiertere Beschreibung benötigen, findet ihr diese im Video.

Lötplan

9. Schritt: VTX Antenne montieren

Da die VTX Antenne bei jedem Rahmen anderes montiert wird, erfolgt die Montage der VTX Antenne laut beiliegender Armattan Marmotte Bauanleitung.


Montage VTX Antenne

Danach wird der VTX mit doppelseitigem Klebeband und Kabelbinder platziert. Wichitg ist hierbei, dass man diesen nicht zu knapp beim Flight Controller platziert, da sich der VTX bis zu 90 Grad erhitzen kann.

Niemals den Lipo anstecken, wenn keine VTX Antenne angeschraubt ist, da ansonsten der VTX überhitzt.


10. Schritt: Schaumstoff Pads

Um den Rahmen beim Landen nicht zu beschädigen, platziert man Schaumstoff Pads auf die Unterseite des Frames.


11. Schritt: Empfänger und Empfänger-Antennen platzieren

Der Empfänger wird wie der VTX - mit Doppelseitigem Klebeband und Kabelbinder - am Rahmen befestigt.


Die Antennen-Ausrichtung ist nach hinten. Zuerst platziert man zwei Kabelbinder an der Rückseite (siehe Foto), danach befestigt man die Antennen vom Empfänger mit zwei Schrumpfschläuchen im Kabelbinder und fixiert somit.

12. Schritt: VTX- und Kamera-Stecker anstecken und Kamera justieren.

Den gewünschten Kamera Winkeln einstellen und fest schrauben.

13. Schritt: Montage der Top Plate

ET VOILÁ!


Video Bauanleitung FPV Drohne


320 views

©2019 by YDKM